Top

Longieren für Hunde

Beim Longieren wird der Hund von seinem Menschen mit Hilfe der Körpersprache in verschiedenen Geschwindigkeiten um einen Kreis geführt. Diese Arbeit ist sehr bindungsfördernd, der Mensch lernt seinen Körper bewusster in der Kommunikation mit seinem Hund einzusetzen und der Hund lernt auch in grösserer Distanz auf die Signale seines Menschen zu achten.

Je nach Ausbildungsstufe wird die Distanz erweitert, es können kleine Hindernisse eingebaut werden und es werden Stopps in verschiedenen Positionen verlangt.

Eine weitere Herausforderung ist das Longieren mit zwei Hunden und ihren Menschen an einem Kreis zur selben Zeit.

Auch für sehr aufgeregte Hunde, die sich schlecht kontrollieren können, kann dies eine sehr sinnvolle Beschäftigung sein.

Beim Longieren werden sowohl die körperliche wie auch die mentale Auslastung des Hundes berücksichtigt.

Teilnehmen können Hunde mit einem Mindestalter von 12 Monaten.


Weitere Informationen & Anmeldung